Andreas Weinand (geb. 1958 in Rheine / Westfalen) lebt als Photokünstler in Berlin.
Er studierte Photographie an der GHS Essen (Folkwang), mit Examen im Jahre 1990.
In seinen ebenso persönlichen wie realistischen Bildern berührt er wesentliche Fragen
unseres Lebens. Sein von großer Empathie getragenes Werk erforscht Prozesse der
Identitätsbildung und reflektiert das Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft.

Seine Photographie ist in umfangreichen internationalen Ausstellugen wie dem Brandts Museet
for Fotokunst (Odense, Dänemark), Contretype (Brüssel, Belgien), Gallery 44 (Toronto, Kanada),
Gallery Fotoimage (St. Petersburg, Russland), Matèria Gallery (Rom, Italien) und dem Museum
für Photographie Braunschweig ausgestellt worden.

Seine Bilder sind in öffentlichen Sammlungen wie dem Bauhaus Archiv, Dessau; dem Brandts
Museet for Fotokunst, Odense; Contretype, Brüssel; dem Ruhrlandmuseum und dem Museum
Folkwang, Essen vertreten.

Monographien:

The Good Earth // peperoni books 2013 / ISBN: 978-3-941825-50-5
Colossal Youth // peperoni books 2011 / ISBN 978-3-941825-29-1
Stadt Land Mensch // KuK Monschau 2009 / ISBN 978-3-00-027164-9

Publikationen: (Auswahl)

BRUSSELS UNLIMITED // CFC-Éditions, Contretype et ARP2 // ISBN 978-2-87572-008-5
ADOLESCENCE, Landscape Stories 2012 / ISBN 978-88-907650-7-0
SHIFTS // Archives in Dialogue and New Identities in Documentarism, i(p+r)/n
Die anderen Städte - IBA Stadtumbau 2010 - Edition Bauhaus, Dessau, Jovis Verlag
Kolonien des Eigensinns Edition Bauhaus, Dessau, Campus Verlag


weitere details ...






<<< work //

copyright © andreas weinand 2004 - 2017 : all rights reserved // impressum